Powercroco-Speedchallenge 2017


 

    

© Dr. Ralph Okon 29.09.2016
letzte Aktualisierung: 03.03.2017; in Überarbeitung

 

In Fortsetzung der Tradition der bisherigen privaten "Powercrocotreffen" wurde mit Unterstützung und unter der Schirmherrschaft der Bundeskommission Modellflug des DaeC wurde vom 16. bis zum 18. September 2016 auf dem Verkehrslandeplatz Ballenstedt die "Powercroco-Speedchallenge2016" veranstaltet.

Alle Piloten, die daran teilgenommen haben, haben ihr Interesse an einer Fortführung des Veranstaltungsformates bekundet.
Da für die meisten Piloten eine ordentliche Terminplanung immens wichtig ist, bin ich gemäß dem Motto

"Nach der Challenge ist vor der Challenge!"

bereits dabei, erste Absprachen für die Folgeveranstaltung zu treffen.

Die "Powercroco-Speedchallenge 2017" wird vom 16.-18.Juni wieder auf dem Verkehrslandeplatz Ballenstedt ausgetragen. Der Platz ist bereits fix gebucht.

Die Bundeskommission Modellflug des DAeC wird wieder die Schirmherrschaft übernehmen und die Challenge in ihren offiziellen Veranstaltungskalender aufnehmen.

"Scorpion Powersystems" hat bereits seine Unterstützung als Hauptsponsor der Veranstaltung auch für 2017 zugesagt.

Die Veranstaltung in 2016 konnte Dank der vielen Sponsoren und Privatspender sowie der vielen Helfer bei Organisation und Durchführung zu 100% kostendeckend durchgeführt werden. Es ist sogar ein kleiner Rest übriggeblieben, der nun in die Finanzierung der 2017er Veranstaltung einfliessen wird.

Diesmal ist der Freitag mit voller Flugzeit geplant, was die zwar die Kosten erhöht, jedoch das Aufwand / Spaß -Verhältnis deutlich verbessern wird.
Somit ist es recht sinnvoll, die Anreise bereits für Donnerstag abends einzuplanen. Evtl. wird auch Sonntag eine Stunde länger geflogen.

Auch diesmal sind alle Piloten von elektrisch angetriebenen Speedmodellen (Flächenmodelle, Helicopter und Quadrokopter) eingeladen.
Auch speederfahrene Gastpiloten aus dem Ausland sind willkommen!

Die Challenge richtet sich vor allem an erfahrene Speedpiloten, die austesten wollen, was ihr Modell so "drauf" hat.
Deshalb gelten bei dieser Veranstaltungen die folgenden allgemeinen Grenzen für Flugmodelle:

höchstes Fluggewicht : 25 kg
Höchster Flächeninhalt: 500 dm²
Höchste Flächenbelastung: 250 g/dm²
höchste Flugeschwindigkeit: alles was geht. ;)
Klemmenspannung für Elektromotoren ohne Belastung höchstens: 72 Volt (mit Berührungsschutz)

FAI - Weltrekordversuche nach FAI Regelwerk stehen 2017 nicht mit auf dem Programm der Veranstaltung!

Zur Geschwindigkeitsmessung wird die Messanlage von "Speedscene e.V." zum Einsatz kommen.

Die Bestmarken der Challenge des vergangenen Jahres:
Heli: Robert Sixt 292km/h Durchschnitt = 103,6% des gültigen Weltrekordes der FAI-Klasse 203
Fläche: Tim Moldtmann 509,5km/h Durchschnitt = 105,8% des gültigen Weltrekordes der FAI-Klasse 175

sollten doch zu toppen sein!

Natürlich wird es auch 2017 wieder einen Pokal geben. Der steht bereits jetzt fix und fertig bei mir im Regal.

Absichtserklärungen hinsichtlich einer Teilnahme sind bereits jetzt an dr.okon at powercroco.de erwünscht, da wieder nur eine begrenzte Zahl an Startplätzen zur Verfügung stehen wird.
Alle Spender/Sponsoren >300Euro bekommen einen persönlichen Startplatz und allen Teilnehmern von 2016 werde ich bei der Vergabe der Listenstartplätze ein Vorrecht einräumen.
Alle weiteren Piloten werden zunächst auf eine Warteliste gesetzt.

Das Startgeld wird 2017 unabhängig davon und auch altersunabhängig erhoben und 100€ / Pilot betragen.

In der Szene völlig unbekannte Anfänger ohne jede Reputation hinsichtlich Speedflugerfahrung werden bei dieser Extremveranstaltung nicht als Piloten zugelassen.

 

30.09.2016
Fast alle Teilnehmer der Speedchallenge 2017 haben ihr Vorrecht bei der Startplatzvergabe wahrgenommen.
Die wenigen verbleibenden Startplätze waren innerhalb kürzester Zeit auch vergeben.

02.10.2016
Von 4 im Vorjahr gemeldeten Piloten gab es keine bzw. eine unbestimmte Rückmeldung, lediglich einer der Vorjahresstarter hat definitiv abgesagt.
Wunderlich Elektronik konnte als neuer Sponsor gewonnen werden. Stefansliposhop und AS-composites-wings werden die Veranstaltung auch in 2017 wieder unterstützen.
Auch ein privater Großspender hat bereits seine Unterstützung zugesagt.

04.10.2016
Auch YGE hat seine Unterstützung für 2017 zugesagt.

17.11.2016
Mittlerweile stehen 7 Piloten auf Warteliste.
Die Aufnahme in den offiziellen Veranstaltungskalender der Modellflugkommission des DAeC für 2017 ist erfolgt.

18.11.2016
Zwei weitere Großspender konnten heute gewonnen werden.
Die Starterliste wurde entsprechend geändert.

20.11.2016
Die Finanzlage wird es dank der gewonnenen Spender und Sponsoren wahrscheinlich gestatten, den Freitag als vollen Flugtag zu nutzen.
Dazu muss, wie in 2016 der Aufbau der Strecke schon Donnerstag abends erfolgen so daß nur noch die Kameras und das Laptop aufgebaut werden muss.
Da zu dieser Jahreszeit auch mit Morgennebel nicht gerechnet werden muss und die Sonne sehr früh auf- und sehr spät untergeht und keine Mittagspause eingehalten werden muss, sollten alle Teilnehmer täglich hoffentlich mindestens 3 Flüge absolvieren können.
Zwingende Voraussetzung dafür ist allerdings gutes Wetter.

28.12.2016
Die Warteliste ist noch länger geworden.
Ich bin schon sehr gespannt, ob überhaupt jemand abspringen wird.

Die nötigen Vorabsprachen für die Beschaffung eines 120m langen Sicherheitsnetzes sind erfolgt.
Das Netz nebst Zubehör wird in der Fliegerhalle in Ballenstädt eingelagert und dort dann auch für die Deutsche Meisterschaft im Speedflug der Klassen "Elekto-open" und "Heli" vom 08. bis 10. September am gleichen Ort und weitere Spedflugveranstaltungen zur Verfügung stehen.
Auch ein eigener sturmsicherer Satz Pylone ist bereits in Arbeit.
Nochmals ein ganz herzlicher Dank den Spendern, die das ermöglicht haben!

12.01.2017
Das neue Jahr beginnt mit schlechten Nachrichten.
Ralf Beckers Tochter will heiraten - was ja eigentlich eine schöne Nachricht ist - aber sie wird das genau am PCSC-Wochenende tun.
Ich hoffe, dass es mir gelingt, einen anderen qualifizierten Bediener für die Messanlage zu finden.
Mario Felden hat aus einem ähnlichen Grund seine Teilnahme abgesagt, nur dass es bei ihm die Schwester und (noch) nicht die Tochter ist, die heiraten will.
Freuen kann sich darüber auch Robert Sixt, der mit dieser Absage von der Warteliste auf die Starterliste rutscht.

26.01.2017
Die Ausnahmegenehmigung zur Überschreitung der 250knots bei der PCSC wurde erteilt und ist im Zulauf.
Mein besonderer Dank dafür gebührt Herrn Klaus Böttger vom Landesverwaltungsamt Halle.
Die Messanlage wird von Daniel Löw mit unterstützung von Max von Prondzinksi, Ute Gebhardt und Christina Moldtmann bedient werden, so dass auch diesbezüglich Handlungssicherheit herrscht.

30.01.2017

Die Ausschreibung für die Veranstaltung wurde zur abschliessenden Prüfung an die BuKo Modellflug des DAeC übergeben und wird in Kürze veröffentlicht.

01.02.2017

06.02.2017

Die Ausschreibung für die Veranstaltung ist online.

07.02.2017

Nach einer weiteren Absage wegen Terminkollision ist auch der Holger Giersiepen von der Warte- auf die Starterliste gerutscht.
Das garantiert dafür, dass der Robert Sixt mehr als nur einen ernsthaften Mitbewerber um den schnellsten Modellheliflug aller Zeiten haben wird.
Vielleicht gelingt es ja in 2017, die 300km/h Durchschnittsgeschwindigkeit in der 200m Strecke zu übertreffen?

08.02.2017

Auch die "Sobek Drives GmbH" (KONTRONIK) konnte als Unterstützer der Veranstaltung gewonnen werden und ein weiterer Privatspender ist dazu gekommen.

25.02.2017

Am 28.02. endet die Frist für die Zahlung der Startgelder.
Die daraus resultierende Starterliste wird zeitnah veröffentlicht.

03.03.2017

Alle auf dieser Liste aufgeführten Piloten haben ihr startgeld fristgerecht überwiesen.
Somit werden wie geplant 25 Piloten teilnehmen.

Alle 3 gegenwärtigen Weltrekordhalter in den Speedklassen der FAI werden also wieder dabei sein.
Dazu 4 ehemalige Weltrekordler und 7 Flächenspeedpiloten, die die 500km/h bereits einmal übertroffen haben.
Bei den Helis werden sich der aktive Weltrekordhalter, der aktuelle Deutsche Meister im Speedfliegen und der Pilot mit dem bisher schnellsten Messtreckendurchflug um den Pokal streiten.
Es wird also wieder sehr interessant werden.

29.05.2017

Es wird eine Sonderwertung für die 250g-Speeder-Klasse geben, da alle 8 Piloten die in dieser Klasse am Speedtreffen in Bad Wünnenberg teilgenommen haben auch bei der PCSC dabei sein werden.
Dafür wird es einen kleinen Pokal (250g mit Fuss) und spezielle Urkunden geben.



 

 

Weitere Spenden zu Gunsten der Veranstaltung sind sehr willkommen!

Für die Unterstützung der nächsten Powercroco-Speedchallenge 2017 verwenden sie bitte folgende Daten:

Empänger: Bundeskommission Modellflug des DAeC
Bank: Nord/LB Norddeutsche Landesbank
IBAN: DE41 250 500 000 002 022 291
BIC: NOLADE2HXXX
Vermerk : Spende für powercroco-speedchallenge2017

Dieses Spendenkonto wird vom DAeC verwaltet, der als gemeinnütziger Verein auch berechtigt ist, Spendenquittungen auszustellen.
Die Modellflugkommission des DAeC wird auch einen nach der abschließenden Rechnungslegung evtl. verbleibenden Überschuss treuhänderisch für die Folgeveranstaltung im Sportjahr 2018 verwalten.

 

 

Wir danken allen Unterstützern der Veranstaltung!

- Hauptsponsor Scorpion Powersystems (Hongkong)

 

- Wunderlich Elektronik GmbH

- Stefansliposhop GmbH

- YGE
- Speedscene e.V., für die Bereitstellung der Kernmessanlage

- AS-Composites-Wings

- Vakuumschmelze Hanau

- KONTRONIK
  Eine Marke der SOBEK Drives GmbH

- HJK-Speedwings

 

- den privaten Großspendern aus dem Flächen-und Helibereich

- Herrn Jan van Tilburg von der Firma Stork -kreative Metalltechnik- , der den Pokal auch für 2017 ausgelasert hat

- Herrn Falk Schwich, Zimmerermeister und Tischler, der den Fuß aus deutscher Eiche dazu gefertigt hat

- Frau Kristina Moldtmann, die wieder die Urkunden herstellen und die Veranstaltung in Foto und Video festhalten wird

- allen Speedpiloten, die ihre tatkräftige Hilfe für die Durchführung der Veranstaltung in 2017 wieder zugesagt haben.

 

 

Startseite